Kanalbetrieb

Neben der Erstellung von Gesamtkonzepten entsprechend den Vorgaben der SüwV-Kan bieten wir im Bereich des Kanalbetriebes folgende Leistungen anCIMG0018

  • Überwachung der Wartungsaufgaben gem. Wartungsbericht
  • Koordinierung, Kanalreinigung und Inspektion
  • Konzepte zur Fremdwasserermitt
  • Berichtswesen Kanalbetrieb
  • u. v. m.

 

Kanalablagerungsprognose / Spülplanoptimierung

Früher wurden in regelmäßigen Abständen Kanalnetze ganzer Ortschaften gereinigt. Heute geht man dazu über, die Spülintervalle mit Hilfe von Abfragen aus Datenbanken zu optimieren. Kanalstränge mit geringem Gefälle, folglich langsamen Fließgeschwindigkeiten und daraus resultierenden größeren Ablagen im Kanal, werden häufiger gespült.

Beispiel: Selektiere alle Kanäle mit Gefälle < 5 ‰.

Durch regelmäßigere Spülung von gefährdeten Strecken wird die Bildung von hydraulischen Hindernissen minimiert. Geruchsbelästigungen aus dem Kanalnetz gehen dementsprechend zurück, was von zuvor gestörten Anwohnern sehr gelobt wird. Darüber hinaus ist sichergestellt, dass die zur Verfügung stehenden Mittel effizient eingesetzt werden.

Diese Abfrage, welche nur das Gefälle berücksichtigt, ist allerdings eine sehr ungenaue Sichtweise.

Genauer ist die Beurteilung der Ablagerungsgefährdung, durch die Berechnung Wandschubspannung, welche sich im Kanal einstellt.

Im Arbeitsblatt 110 der Abwassertechnischen Vereinigung (ATV-DVWK-A10), mit dem Titel „Hydraulische Dimensionierung und Leistungsnachweis von Abwasserkanälen und -leitungen“, wird diese Betrachtung angesprochen.

Kanalablagerungen werden vermieden, wenn eine erforderliche Mindestwandschubspannung, die von der Volumenkonzentration an absetzbaren Feststoffen abhängig ist, erreicht oder überschritten wird.

Folgende Informationen werden benötigt:

Daten
Herkunft
Kanalkataster
(incl. Sohlefälle, Nennweite, betriebliche Rauheit bzw. Material)
Alte Bestandspläne digitalisieren, Neuvermessung durch Ingenieurbüros
Ablagerung in %
Firmen, die eine Kanalspülung durchführen, dokumentieren die vorgefundenen Ablagerungen in % des Kanaldurchmessers
 
Bemessungsabfluss (Teilfüllungsabfluss)
 
Aus hydrodynamischer Kanalnetzberechnung
 

Weitere Einzelheiten zum Thema Kanalbetrieb finden Sie auch unter SüwV-Kan.

Sollten Sie noch weitere Fragen haben, oder sind Sie an einem Angebot interessiert, so schicken Sie uns bitte eine Nachricht. Wir werden uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.